26.09.18

Lesezeit: 3 Minuten

Frischer look

"Eine brandneue Benutzeroberfläche" – diese Sache schreiben wir eigentlich immer als erstes, wenn wir Texte zu dem neuesten Release der Football Manager-Reihe schreiben. Deshalb ist die jährliche Generalüberholung der "Optik und Atmosphäre" etwas, was die meisten FM-Veteranen von uns mittlerweile erwarten.

Dieses Jahr gehen wir jedoch noch einen Schritt weiter.

Der auffälligste Unterschied zwischen Football Manager 2019 und allen anderen FM davor ist der frische, neue Look der Benutzeroberfläche. Erfahrene Manager werden in fast jedem Bildschirm Unterschiede entdecken – nicht nur, weil alles aufgeräumter und stylischer aussieht als zuvor, aber auch, weil jedes Spielelement nun einfacher zu finden und zu bedienen ist.

Die Änderungen stechen insbesondere in zwei der am umfangreichsten überholten Module hervor: Taktik und Training. Beide Bereiche haben etliche kleine, aber signifikante Anpassungen spendiert bekommen, von denen viele vom Spielerfeedback zu FM18 inspiriert waren und so gestaltet wurden, dass sie für Spieler aller Erfahrungsstufen nutzbar sind.

Die optischen Änderungen finden sich aber nicht nur auf PC/Mac wieder! Diese neue Optik – die entworfen wurde, um das neue Football Manager-Logo und die Markenfarben nahtlos zu integrieren – bedeutet, dass FM über alle Plattformen hinweg einen sehr ähnlichen Look haben wird. Auch die Mobil- und Touch-Versionen.

Im Endergebnis haben wir einen neuen Look geschaffen, der treuen FM-Fans sofort vertraut sein wird, sich aber auch unverbraucht anfühlt. Am wichtigsten ist es jedoch, dass es sich nicht um eine Änderung um der Änderungen Willen handelt. FM19 ist nicht nur die optisch ansprechendste Version des Spiels, die jemals gemacht wurde, die Kombination der aktualisierten Benutzeroberfläche und des neuen Managereinführungssystems machen diesen Titel auch zum einsteigerfreundlichsten Teil, der jemals veröffentlicht wurde.

Aber genug der Worte. Werfen wir einen Blick auf den Look von FM19…

game-setup-de

watford-fc-de

watford-squad-de

afc-wimbledon-de

watford-happiness