Neuerungen bei Transfers und Verträgen

Die Verpflichtung neuer Spieler spielt in jeder großen Sportart eine enorm wichtige Rolle, denn die Zusammenstellung des Kaders kann über Wohl und Wehe einer Saison entscheiden.

Neuerungen bei Transfers und Verträgen

Im Fußball wird der Transferprozess immer wichtiger, und die Fans analysieren jedes Gerücht und jede Aussage, während sie darauf warten, zu sehen, welche Neuverpflichtungen ihre Teams tatsächlich tätigen. Und auch für die Clubs verändert sich das Prozedere, denn sich Schnäppchen und hochwertige Neuverpflichtungen zu sichern, wird immer schwieriger, da allen Scouts und Analysten mittlerweile so viel mehr Daten zur Verfügung stehen.

Um die Entwicklung im Transfergeschehen in der Welt des Fußballs besser zu verstehen, haben wir in den letzten Jahren lange Gespräche mit führenden Sportdirektoren, Datenanalysten, Scouts und Trainern geführt. Die Ergebnisse dieser Gespräche seht ihr in Football Manager 2023, wo mehrere Bereiche überarbeitet wurden, um sie realistischer zu machen und eure Transferabteilung wichtiger und für euch wertvoller zu machen.

Ihr werdet schnell feststellen, dass diese Änderungen alle zusammenspielen. Nichtsdestoweniger lassen sie sich in vier grobe Kategorien unterteilen: Kaderplaner und Erfahrungsmatrix, Scouting, Berater und Transfermeetings. Sehen wir uns die Neuheiten im Detail an ...

Kaderplaner und Erfahrungsmatrix

Der Kaderplaner unter der Kaderansicht in der Standard-Seitenleiste ist der Ort, um den eigenen Kader zu bewerten und für die Zukunft zu entwickeln.

Manchester City Squad Planner

Die meisten großen Fußballclubs verwenden solche Planer in der einen oder anderen Form, um ihre aktuellen Optionen und die erwarteten Veränderungen über die nächsten paar Saisons zu visualisieren.

Das spiegelt sich auch im Planermenü in FM23 wider, wo ihr als Erstes eine Aufstellungsgrafik basierend auf eurer aktuellen Taktik und bis zu drei von eurem Co-Trainer bewertete Spieler für jede festgelegte Rolle seht.

Wenn ihr eine beliebige derzeit verwendete Kombination von Spieler und Rolle auswählt, wechselt der Planer zur einzelnen Rolle. Dann seht ihr rechts eine Liste mit euren aktuellen Optionen.

Mit diesen Listen könnt ihr herumspielen und Spieler entfernen, die ihr verkaufen wollt, sie nach euren persönlichen Ansichten auf der Liste nach oben oder unten verschieben oder Spieler hinzufügen, die ihr verpflichten wollt. Ihr könnt auch Spieler aus euren Nachwuchsteams hinzufügen, um ihnen bei der Kaderplanung für die nächste und übernächste Saison den Weg in die erste Mannschaft offenzuhalten.

Ihr könnt auch die angezeigte Taktik ändern. Wenn ihr beispielsweise plant, von 4-3-3 auf 3-5-2 umzustellen, könnt ihr sehen, wie gut euer aktueller Kader dafür aufgestellt ist und wo ihr auf dem Transfermarkt nach Verstärkungen Ausschau halten müsst.

Beachtet bitte auch, dass ihr im Kaderplaner tun könnt, was ihr wollt: Niemand erfährt von den Änderungen, die ihr hier vornehmt. Wenn ihr hier also beispielsweise einen eurer Spieler für die nächste Saison nur als dritte Wahl anseht, wird sich das nicht negativ auf dessen Moral auswirken.

Mit der grafischen Darstellung des Kaderplaners solltet ihr leichter erkennen können, ob euch in dieser oder den nächsten beiden Saisons noch Kadertiefe oder Ressourcen in einem bestimmten Bereich fehlen. Wenn ja, könnt ihr einen Fokus für die Transferabteilung festlegen (mehr dazu gleich).

Watford Squad Planner

Da der Kaderplaner ein essenzieller Teil eurer Transferstrategie sein soll, könnt ihr aus verschiedenen anderen Bereichen im Spiel, etwa Nachrichten zur Kaderregistrierung und Spielerberichten, auf ihn zugreifen.

Die Erfahrungsmatrix ergänzt den Kaderplaner und ist eine neue Visualisierung, die euch besser anzeigt, in welchem Abschnitt ihrer Karriere sich die Mitglieder eures Kaders gerade befinden.

In der Matrix sind Spieler in vier Kategorien unterteilt:

  • Entwicklung (junge Spieler, die erst noch den Durchbruch in der ersten Mannschaft schaffen müssen)
  • Aufstrebend (junge Spieler der ersten Mannschaft, die noch Verbesserungspotenzial haben)
  • Höhepunkt (Spieler auf dem Höhepunkt ihrer Karriere)
  • Erfahren (Spieler in den letzten Jahren ihrer Karriere)

Darüber hinaus sind diese Spieler in der Kaderansicht der Matrix auch farblich markiert, um anzuzeigen, ob sie zu den wichtigen Spielern, den Ergänzungsspielern oder den Jugendspielern gehören.

Experience Matrix

Diese Informationen auf visuellere Weise zu sehen, wird euch bei der Kaderplanung in diesem Jahr viele Vorteile bringen. Beispielsweise erkennt ihr so vielleicht, dass ihr keine vernünftigen Nachwuchstalente auf der linken Außenverteidigerposition habt und sieben wichtige Spieler sich bereits in der letzten Phase ihrer Karriere befinden. Wenn das der Fall ist, werdet ihr vermutlich einige Transfer-Fokusbereiche festlegen wollen, um die Dynamik eures Teams zu verändern.

Verbesserungen beim Scouting

Nachdem ihr euch mit Planer und Matrix einen Überblick über euren aktuellen Kader verschafft habt, werdet ihr wahrscheinlich auf dem Transfermarkt tätig werden wollen. Die Fokusbereiche für die Transferabteilung sind der Schlüssel dazu, dass ihr in FM23 interessante Spieler besser identifizieren könnt.

Sie sind eine natürliche Weiterentwicklung der Scoutingaufträge aus früheren Versionen, allerdings viel zugänglicher.

Zunächst wählt ihr eine Position aus. Die Rolle wird basierend auf eurer aktuellen Taktik für euch voreingestellt, ihr könnt sie jedoch auch ändern, wenn ihr mal was Neues ausprobieren wollt. Dann könnt ihr eine Vielzahl von Kriterien festlegen, von der Art des Geschäfts (Transfer, Leihe oder eine Kombination aus beidem) bis zur Kompetenz des Spielers in der gewünschten Rolle, Alter, Gewicht, Größe, potenziellen Fähigkeit, Wahrscheinlichkeit des Erhalts einer Arbeitserlaubnis und noch vielem mehr. Wenn ihr euch einen breiteren Überblick verschaffen wollt, könnt ihr auch einfach bestimmte Länder oder Ligen verfolgen lassen.

Recruitment Focus

Transfer-Fokusbereiche können als höchste Priorität, Standardpriorität oder laufend markiert werden. Transfer-Fokusbereiche mit höchster Priorität benötigen drei Scouts, solche mit Standardpriorität nur einen. Ihr könnt selbst bestimmte Scouts für die jeweiligen Jobs auswählen, vielleicht aufgrund ihres umfassenden Wissens über bestimmte Länder oder Regionen, oder eure Mitarbeiter das für euch erledigen lassen. Wenn ihr fertig seid, könnt ihr jeden Transfer-Fokusbereich benennen.

Danach machen sich eure Scouts auf die Suche nach passenden Spielern für euch. Ihr bekommt monatlich (oder wenn ihr wollt auch wöchentlich) Berichte zu den Fortschritten bei euren Transfer-Fokusbereichen. Spieler werden dabei als empfohlen, fast passend oder laufend kategorisiert.

Wenn ihr einen Spieler für einen eurer Transfer-Fokusbereiche verpflichtet, wird euch in eurem Posteingang vorgeschlagen, diesen Bereich als abgeschlossen zu markieren. In den regelmäßigen Berichten werdet ihr auch darüber informiert, ob die Suche gut oder schleppend läuft oder die Liste an möglichen Kandidaten schon fast erschöpft ist.

Transfer-Fokusbereiche sind auch in mehrere andere Bereiche im Spiel integriert, um sicherzustellen, dass ihr eure Scouts bei Bedarf jederzeit schnell ausschicken könnt. Wenn ihr beispielsweise in der Spielersuche nach einem bestimmten Spieler und einer bestimmten Rolle sucht, werdet ihr aufgefordert, einen umfassenderen Transferfokus für diesen Bedarf festzulegen.

Recruitment Creation

Abseits der Transfer-Fokusbereiche haben wir noch weitere Aspekte des Scoutings in FM23 verbessert.

Wir haben viel von unserer Scoutinglogik verbessert, damit jetzt mehr Spieler voll gescoutet werden, wenn ihr bei einem Club anheuert. Das bedeutet, ihr bekommt für eure Transfer-Fokusbereiche sofort Ergebnisse.

Transfermeetings finden nun seltener statt, und zwar nur mehr, wenn ein passender Spieler für euren Transferfokus gefunden wurde, eure Scouts euch einen dringend empfohlenen Spieler zeigen wollen oder ein von euch angeforderter Scoutbericht fertig ist.

Basierend auf unseren Gesprächen mit Menschen aus der realen Fußballwelt haben wir die Begrifflichkeiten rund um Scoutingerkenntnisse und Scoutinggebiet geändert.

Es wird nun nicht mehr das Kenntnisniveau über einen Spieler angezeigt. Stattdessen seht ihr, wie umfassend dieser Spieler schon gescoutet wurde. Die Phasen des Scoutings reichen von gar nicht über minimal und passabel bis zu umfangreich. Bei Letzterem wisst ihr, dass eure Transferabteilung den Spieler vollständig bewertet hat und es jetzt an euch liegt, die nächsten Schritte zu entscheiden.

Auch die Begriffe für den Status einer Scoutingaufgabe haben sich geändert. Berichte können nun laufend, gestoppt oder abgeschlossen sein oder eine Aktualisierung erfordern. Bei laufenden Berichten sind eure Mitarbeiter noch am Scouten des Spielers. Abgeschlossen sind Berichte, wenn ihr umfangreiches Wissen über den Spieler erworben habt. Gestoppt sind sie, wenn der Spieler nicht den Anforderungen für den Transferfokus entspricht und daher ausgeschlossen wird. Und aktualisiert müssen sie werden, wenn der Bericht bereits vor längerer Zeit abgeschlossen wurde.

Die von euren Mitarbeitern abgedeckten Bereiche sind nun nicht mehr euer Scouting-Paket, sondern euer Scoutinggebiet. Dabei gibt es jetzt ein Dropdown-Menü mit zwei Bereichen: Aufträge und Spiel- und Mannschaftsanalyse.

Unter den Aufträgen seht ihr die Gebiete, in denen eure Scouts derzeit arbeiten, und die Regionen und Länder, für die sie Experten sind.

Recruitment Focus

In der Spiel- und Mannschaftsanalyse seht ihr, wer damit beauftragt wurde, eure nächsten Gegner zu studieren. Es gibt auch einen Kalender und eine Suchfunktion, damit ihr leichter Scouts beauftragen oder selbst künftige Begegnungen beobachten könnt.

Die meisten dieser Änderungen finden sich im überarbeiteten Scoutingmenü. Ihr seht nicht gleich die Spielerkarten, sondern stattdessen eine Übersicht über eure aktuellen Fokusbereiche, eure Scoutingabdeckung, die Statistiken des Transferfensters und wichtige Empfehlungen für neue Spieler.

Außerdem werdet ihr sehen, dass das Spielersuche-Menü grafisch überarbeitet wurde und die Transferchronik nun viel visueller ist. Diagramme zeigen euch eure Ausgaben, und in Dropdown-Menüs könnt ihr die Aktivitäten anderer Teams und in anderen Ligen, Ländern und Regionen leichter sehen.

Verbesserungen bei Spielerberatern

Nachdem ihr Einfluss im echten Fußball so groß ist und nur immer weiter wächst, sind Spielerberater auch in FM23 in noch mehr Bereichen involviert.

Zunächst mal wurde die in FM22 eingeführte Funktion, mit der ihr Anfragen bei Beratern stellen könnt, in diesem Jahr weiter verbessert. Wenn ihr mit einigen der anfänglich von einem Berater gestellten Forderungen nicht glücklich seid, könnt ihr nun darüber diskutieren, wobei die Änderungen in Folgemeldungen hervorgehoben werden. Das ist im Wesentlichen eine Möglichkeit, Teile eines Vertrags auf diskrete Weise mit einem Berater zu verhandeln, bevor ihr noch beim Club um einen Transfer anfragt – genau wie es im echten Leben passiert.

Wenn ihr dann ein Angebot für den Spieler abgebt, seht ihr in der Nachricht vor den Vertragsverhandlungen sowohl das Interesse des Spielers an einem Wechsel als auch dessen Erwartungen. So werdet ihr dafür belohnt, mit Beratern zu sprechen. Wenn ihr es nicht tut, muss euer Sportdirektor auf gut Glück raten, welche Erwartungen der Spieler hat.

Wenn ihr einen Berater bezüglich eines Spielers ansprecht, dann aber kein Angebot macht, bekommt ihr eine Woche oder so später eine Nachricht mit den Forderungen, um das Geschäft abzuschließen.

Wenn ein Wechsel scheitert, bekommt ihr nun eine ausführlichere Erklärung warum und wisst so besser, was ihr erreichen müsst, um den Spieler zu überzeugen, zu euch zu kommen.

Agent Demand

Berater spielen nun auch eine größere Rolle für die Spieler in eurem aktuellen Kader. Im Vertrags-Dropdown im Spielerprofil seht ihr die neue Option, mit dem Berater über einen neuen Vertrag zu sprechen. Wenn ihr den Berater kontaktiert, bevor ihr mit dem Spieler sprecht, seht ihr das Interesse des Spielers an einem neuen Vertrag und dessen voraussichtlichen Forderungen. So könnt ihr eure Ressourcen besser planen und möglichem Frust aufgrund verschiedener Erwartungen beider Seiten vorbeugen. Wie bei Transferangeboten könnt ihr in diesen Gesprächen mit dem Berater verhandeln.

Die Option „Neuen Vertrag anbieten“ wurde umbenannt in „Vertragsverhandlungen beginnen“, um den Prozess formeller zu gestalten. Wenn ihr davor noch nicht mit dem Berater des Spielers gesprochen habt, werdet ihr aus den oben genannten Gründen jetzt dazu aufgefordert.

Wenn Verhandlungen mit einem Spieler scheitern, müsst ihr jetzt nicht einfach nur einen Monat oder so warten, um es erneut zu versuchen. Stattdessen habt ihr die Möglichkeit, die Sache mit dem Berater zu klären. Wenn ihr den Berater von eurem Interesse überzeugt, kann er hoffentlich wiederum seinen Schützling davon überzeugen, die Verhandlungen mit euch wiederaufzunehmen – genau wie es im echten Leben passieren würde.

Aber aufgepasst: Wenn ihr Verhandlungen aufnehmt und wieder abbrecht, ohne ein Ergebnis zu erzielen, wirkt sich das jetzt stärker aus und sorgt möglicherweise für ein zerrüttetes Verhältnis zwischen euch, dem Spieler und dessen Berater.

Contract Resolve

Ihr könnt Berater auch nutzen, um Probleme mit der Moral von Spielern zu beheben. Als Ausdruck der engen Beziehung zwischen Beratern und Spielern im echten Leben könnt ihr nun auch Berater bitten, Probleme mit einem Spieler für euch zu klären. Zusätzlich könnt ihr auch weiterhin euren Kapitän bitten, mit einem Spieler zu sprechen, oder es selbst tun.

Transfermeetings

Die in FM21 eingeführten Transfermeetings wurden in FM23 massiv überarbeitet. Diese Änderungen sollen die Meetings in erster Linie spannender und lebensechter machen als bisher.

Vor allem gibt es nun zwei verschiedene Arten von Transfermeetings: Planungs- und Feedbackmeetings.

Planungsmeetings habt ihr mit eurem Sportdirektor, Co-Trainer und Chefscout. Sie dienen dazu, für künftige Transferfenster vorzuplanen. Die Nachricht in eurem Posteingang vor dem Meeting hat nun mehr Kontextinfos und zeigt euch eure aktuelle Formation, transferbezogene Punkte der Vereinsstrategie und die Agenda für das Meeting.

Recruitment Meeting Inbox

Das erste Gesprächsthema ist in der Regel euer Kaderplaner. Hier könnt ihr Verbesserungen vornehmen und einen Transferfokus festlegen, bevor ihr im Meeting einen Plan vorlegt.

Im Bereich Spielerstatus seht ihr demnächst auslaufende Verträge, für mehr Übersichtlichkeit unterteilt nach erster Mannschaft und Jugendteam(s). Dazu könnt ihr auch Ratschläge eurer Mitarbeiter sehen, ob ihr Vertragsverhandlungen führen sollt oder nicht. Weitere Erkenntnisse eurer Mitarbeiter passend zum Kaderplaner seht ihr in den Mitarbeitervorschlägen im Meeting. Das betrifft Spieler, die aktuell auf der Transferliste stehen oder Interesse anderer Vereine wecken.

Die Meetings enden in der Regel mit dem Transferfokus. Eure Mitarbeiter sehen sich die aktuellen Fokusbereiche an und schlagen mögliche neue vor.

Während des Meetings könnt ihr in einer erweiterten Transferchronik eure letzten Zu- und Abgänge sehen und wer aktuell auf eurer Transfer- und Leihliste steht. Wie die Planungsmeetings enden auch diese Meetings in der Regel damit, dass ihr euch auf eure Transfer-Fokusbereiche und die besten gefundenen Spieler konzentriert.

In Feedbackmeetings seht ihr euch eure früheren Transferaktivitäten an und bekommt Vorschläge für die nächsten Neuverpflichtungen. Tatsächlich schlagen eure Mitarbeiter in diesem Meeting konkrete Spieler vor, die euch im Scoutingzentrum möglicherweise nicht angezeigt werden.

Während des Meetings könnt ihr in einer erweiterten Transferchronik eure letzten Zu- und Abgänge sehen und wer aktuell auf eurer Transfer- und Leihliste steht. Wie die Planungsmeetings enden auch diese Meetings in der Regel damit, dass ihr euch auf eure Transfer-Fokusbereiche und die besten gefundenen Spieler konzentriert.

Überarbeitet für den Erfolg

Basierend auf den Prozessen und Strategien von Clubs in aller Welt haben wir Tausende Optimierungen und Überarbeitungen bei Transfers und Verträgen eingebaut, die euch helfen werden, die Zukunft eurer Clubs besser zu planen. Damit ist es Zeit, eine Dynastie zu etablieren.

Haltet die Augen offen nach weiteren neuen Features auf allen Plattformen, die wir in den kommenden Wochen bei FMFC und auf unserer Website enthüllen werden.

Weitere neue Funktionen, um euer FM23-Erlebnis zu verbessern

02.11.2022

Gameplay-Upgrades

18.10.2022

Dynamische Trainer-Timeline

30.09.2022

Komm in den Club!
Es lohnt sich.

Werde FMFC-Mitglied und erhalte nicht nur exklusive Feature-Drops und Updates zum Spiel, sondern auch exklusive Belohnungen und Prämien nur für Mitglieder.

Bereits Mitglied? Melde dich an.