NEUE GAMEPLAY-FEATURES

Spielengine-Blog

Als Teil unserer Ankündigung der wichtigsten Features von FM20 im letzten Monat haben wir euch eine Vorschau darauf gegeben, was euch in Sachen Spielgrafik erwartet, wenn das Spiel am 19. November erscheint.  In diesem Blog zeigen wir ein paar der KI- und Animations-Verbesserungen sowie einige allgemeine Änderungen am Spiel.

Spielengine-Blog

Fangen wir mal mit den auffälligsten Änderungen an, die euch in den Spielen von FM20 begegnen werden: offensive Laufwege.

Das Spielteam hat sich im Lauf der Entwicklung von FM20 Hunderte Spiele angesehen und auf ihre eigene Trainererfahrung sowie die Expertise unserer Kontakte im Profifußball zurückgegriffen, um die offensiven Laufwege anzupassen und sicherzustellen, dass FM20 den Abwechslungsreichtum der aggressiven Spielzüge einfängt, die wir jede Woche sehen.

Spieler vollführen in den Angriffsphasen des Spiels nun intelligentere, realistischere Laufwege ohne Ball, die sich an ihre eigene Position und die gewählten Spielerrollen anpassen. Beispielsweise sieht man jetzt hängende Spitzen, die versuchen, tief in die gegnerische Spielfeldseite einzudringen, um für Pässe bereitzustehen. Wenn dies nicht möglich ist, begeben sie sich an Positionen, wo sie die gegnerische Verteidigung schwächen können.

Die Art der Bewegung eines Spielers ist ebenso ganz und gar kontextabhängig. Manche Spieler entscheiden sich nun dafür, sich auf den Ball zu konzentrieren, und bauen Gegendruck auf, andere unterstützen ihre Teamkollegen im Mittelfeld gegen dichte Spieleransammlungen des Gegners. Bestimmt bemerkt ihr auch Stürmer, die sich an die Spielfeldränder bewegen, um dann wieder nach innen zu ziehen, sobald der Ball gespielt wird. Spieler in äußeren Positionen werden sich darum bemühen, am Rand des Spielfelds Bewegungen durchzuführen, wenn die Situation dies erlaubt – insbesondere, wenn ihr die Rolle "Inverser Flügelspieler" wählt, die nun für die Positionen OMR und OML zur Verfügung steht.

Die Entscheidungsfindung im Angriffsdrittel hat sich durch die Änderungen an den offensiven Laufwegen ebenfalls verbessert. Genau gesagt werden Spieler nun versuchen, den Ball für einen Schuss oder eine Flanke auf ihren starken Fuß zu legen. Dafür müssen sie natürlich versuchen, einen besseren Flanken- oder Schusswinkel zu erreichen, um den Verteidigern weniger Zeit für einen Block oder Tackle zu geben.

Die Änderungen an den offensiven Laufwegen werden von euren eigenen Anweisungen ebenso beeinflusst wie von denen des Gegners. Die Direktheit und das Tempo beider Mannschaften bestimmt, welche Art von Bewegung ohne Ball und offensiven Laufwegen von den Spielern auf dem Feld durchgeführt werden.

Die zusätzliche Abwechslung bei den Bewegungen ohne Ball wird dafür sorgen, dass sich alle Spielstile sehr unterschiedlich anfühlen. Außerdem werdet ihr neue Ansätze finden müssen, um gegnerischen Angreifern den Wind aus den Segeln zu nehmen, damit diese nicht in eurer Abwehr Amok laufen.

A screenshot of the match engine in Football Manager 2020

Natürlich haben wir nach den Verbesserungen der offensiven Laufwege und der damit verbundenen KI auch daran gearbeitet, die Verteidigung in FM20 auf die selbe Stufe zu bringen.

Verteidiger sind nun in der Lage, intelligentere Entscheidungen zu treffen, um den fortgeschrittenen offensiven Laufwegen der Spieler etwas entgegensetzen zu können. Sie treffen nun schnelle, schlaue Entscheidungen – sollen sie an einem Spieler dranbleiben, sich auf den Ball zubewegen oder sich auf einen Spieler ohne Ball konzentrieren? Wie die Entscheidungsfindung bei offensiven Laufwegen ist all das situationsabhängig und ändert sich je nach Position und Spielerrolle.

Bei der Überholung des defensiven Stellungsspiels in FM20 haben wir auch gleich den gesamten Deckungs-Code des Spiels neu geschrieben. Aus diesem Grund werdet ihr bemerken, dass Verteidiger besser auf andere Spieler und den Raum um sich herum achten und besser in der Lage sind, Bedrohungen zu identifizieren. Verteidiger können außerdem das Spiel besser durchschauen und treffen dadurch mehr kontextabhängige Entscheidungen. Das fällt besonders auf, wenn der Gegner einen Gegenangriff startet. Beispielsweise sind defensive Spieler eher dazu bereit, in Gegenangriffsphasen auf taktische Fouls zurückzugreifen, um nicht vom Umschaltspiel überrollt zu werden.

Wir wissen, dass viele von euch es kaum erwarten können, die Verbesserungen an den Torwarten zu sehen. In FM20 wird es eine Reihe neuer Animationen und KI-Verbesserungen geben, durch den die Jungs im Eckigen besser aussehen und sich realistischer verhalten als je zuvor. Zum Beispiel parieren die Torwarte den Ball nun natürlicher und versuchen, ihn an den Pfosten vorbei abzufälschen, anstatt ihn zurück in den Strafraum prallen zu lassen. Außerdem haben wir eine ganze reihe neuer Animationen für Ballparaden und -fänge erstellt, damit die Torwarte realistischer auf das Spiel reagieren können. Es gibt sogar neue Animationen dafür, wenn ein Torwart erkennt, dass er einen Ball nicht mehr erwischt.

Und wir haben für FM20 auch die Positionierung der Torwarte angepasst. Im offenen Spiel sind Torwarte nun reaktiver bei der Aufstellung und passen den Winkel relativ zu ihrem Tor und damit den Bereich an, den sie schützen – je nach Situation, der sie sich gegenübersehen. Dieses verbesserte Stellungsspiel fällt besonders bei Standardsituationen auf. Folglich werdet ihr die Torlinientechnik seltener sehen, die bisher bei Freistößen in Wettbewerben zum Einsatz kamen, die die Torlinientechnik verwenden.

A screenshot of the match engine in Football Manager 2020

Der Spielaufbau der Torwarte wurde in FM20 ebenfalls verbessert. Sie achten bei Abstößen genauer auf ihre Ballverteilung – je nach Situation und taktischem Aufbau zielen sie jetzt an die dafür sinnvollste Stelle. Zusätzlich haben wir eine neue Rolle für Verteidiger hinzugefügt, die sich nun bei Abstößen im Strafraum aufhalten dürfen. Dies erlaubt auch eine Reihe neuer Aufbauoptionen. Auch das Stellungsspiel der Spieler für die Anweisung "Torwart-Spielaufbau behindern" wurde überarbeitet.

Neben den neuen Torwart-Animationen haben wir auch die bestehenden Animationen verbessert, damit diese mit den neuen Spielermodellen funktionieren. Ihr werdet sicherlich ein paar neue Motion-Capture-Animationen bemerken – besonders bei der Ballkontrolle und dem Dribbling der Spieler.

Spielereigenschaften haben wir dieses Jahr auch etwas bearbeitet, damit sie realistischer funktionieren als bisher. Für Torwarte gibt es dazu noch eine neue Spielereigenschaft namens "Spielt den Ball mit den Füßen".

A screenshot of the match engine in Football Manager 2020

Aber nicht nur auf dem Spielfeld findet ihr bei FM20 Verbesserungen an der Spielerfahrung. Es gibt diesmal auch bessere Text-Highlights, die mehr Kontext zum Spielverlauf geben, dank denen ihr noch während des Spiels stichhaltigere Entscheidungen treffen könnt. Deshalb gibt es auch eine neue Spieleinstellungen, mit der ihr die Spielgeschwindigkeit während dieser Text-Highlights anpassen könnt.

Das sind nur einige der Neuerungen für das Spielerlebnis von FM20. Im Laufe eurer Karriere werden euch noch viel mehr begegnen. Vor Veröffentlichung von FM20 werden wir noch ein Spielengine-Video veröffentlichen. Einen ersten Einblick in ein laufendes Spiel erhaltet ihr in unserem FM20-Livestream