Match-KI und Animationen

Ob wir unsere Animationen verbessern, Formationen und Dynamiken optimieren oder Begrifflichkeiten ändern, jede Aktualisierung der Match Engine in Football Manager ist sorgfältig designt und getestet, um sicherzustellen, dass eure Erfahrung im Spiel so nah am echten Trainerleben ist wie nur möglich.

Match-KI und Animationen

Für Football Manager 2023 war einer der wichtigsten Punkte für unser Match-Team eine Überarbeitung der Logik unserer KI-Trainer, die jetzt intelligenter und gerissener sind als je zuvor. Das bedeutet, dass eure Gegenspieler auf sich verändernde Dynamiken in einem Spiel mit intelligenteren taktischen Anpassungen reagieren und euch und euer Team durchgehend auf Trab halten werden.

Es gibt auch viele Änderungen bei der KI rund um die Entscheidungen, die Spieler basierend auf ihren von unserem riesigen Rechercheteam in aller Welt überarbeiteten Attributen treffen.

Verbesserungen bei KI-Trainern

Unter der Haube haben wir ein neues Modell für unsere KI-Trainer entwickelt. Es stattet sie mit dem Wissen aus, um jede Facette eines Spiels zu bewerten und sich feinere taktische Duelle mit ihren Gegnern zu liefern.

Das heißt, KI-Trainer sind nun offener dafür, auf die Führung zu gehen und reagieren realistischer, wenn sie gegen ein Team in Topform spielen. Im Meisterschaftskampf, in wichtigen Pokalbegegnungen oder Abstiegsthrillern werden die KI-Trainer jetzt wahrscheinlich besser auf sich verändernde Szenarien reagieren.

Diese Verbesserungen ändern auch die Art und Weise, wie KI-Trainer ihre Formationen und bestimmte Spielerrollen auswählen. Und wichtig: Sie sind jetzt geschickter darin, Dynamik und Balance ihres Teams zu bewerten.

Durch die Überarbeitung unserer KI-Manager können wir jetzt besser den Stil jedes einzelnen Trainers passend zu dessen Attributen im Spiel darstellen.

Verbesserungen bei Spielerentscheidungen

Es gibt eine Reihe von Änderungen bei unserer KI für Spielerentscheidungen und Match Engine. Beginnen wir hinten.

Torhüter können nun mit dem Knie auf den Boden gehen, um einen Beinschuss zu verhindern, und sich breit machen. In Eins-gegen-Eins-Situationen können sie ihren Körper nun effektiver einsetzen.

Spread save

In der Defensive haben wir die Fähigkeit verbessert, Zweikämpfe zu gewinnen, Bälle abzufangen, Gegner von hinten oder von der Seite unter Druck zu setzen und Flanken abzufangen. Neben Verbesserungen bei der allgemeinen Teamformation wurde auch die defensive Formation verbessert. Beispielsweise versuchen die Außenverteidiger in einer Fünferkette nun, aggressiver zu pressen bzw. zu verteidigen. Aber auch bei der Positionierung der Viererkette gibt es Verbesserungen.

Im Spiel nach vorn können Spieler in FM23 realistischere erste Kontakte haben, wenn sie versuchen, den Ball perfekt unter Kontrolle zu bringen – beispielsweise kann ihnen der Ball beim ersten Kontakt wegspringen. Generell wird beim ersten Kontakt nun der Schwung des Balles vom Pass stärker berücksichtigt, wodurch Spiele realistischer aussehen und wirken.

First Touch

Es gibt jetzt außerdem verschiedene Entscheidungen, die Spieler basierend auf diesem ersten Kontakt treffen, darunter mehr Gelegenheiten, den Ball in der Luft zu kontrollieren und besser runterzuholen oder mit dem Ball weiterzulaufen oder ihn sich sogar mit der Brust für einen Volley vorzulegen.

Im Angriffsdrittel gibt es Verbesserungen beim Abschluss. Spieler schießen nun eher aufs lange Eck, suchen Ecken, drehen auf und legen sich den Ball vor, bevor sie schießen. Wenn sie in eine gute Position kommen, legen sie sich den Ball jetzt wahrscheinlicher auf den stärkeren Fuß.

Wir haben auch einige Spielerrollen und ihre Positionierung auf dem Feld verbessert. Flügelspieler sind nun beispielsweise besser darin, das Spiel im Angriff konsequent breit zu machen. Im Mittelfeld sorgen Verbesserungen bei Rollen wie Mezzala, vorgeschobenem Spielmacher und offensiven zentralen Mittelfeldspielern dafür, dass diese sich in bestimmten Formationen wie 4-3-3 beim Spielaufbau höher in den Halbräumen positionieren.

Es gibt auch Änderungen bei der Balance zwischen offensiver und defensiver Grundausrichtung. Beispielsweise können Spieler je nach ihren Attributen weniger konsequent nach hinten arbeiten, wenn sie sich im Angriffsdrittel verausgabt haben. Das in Verbindung mit den Verbesserungen bei der Abwehr sollte eine auf Konter ausgelegte Defensivtaktik erfolgversprechender machen als je zuvor.

Verbesserungen bei Animationen

Nach der Einführung unserer neuen Animationsengine in FM22 heben wir die Qualität der Animationen auf die nächste Stufe. Durch die Integration inverser Kinematik (IK) in Engine und Spielwiedergabe konnten wir die Qualität der Animationen, wie sie abgespielt werden und ineinander übergehen, verbessern und Rutschen und Zittern der Füße weiter eliminieren. Der Schritt zu IK ermöglicht uns auch, unsere Animationen besser zu speichern, sodass wir sie besser komprimieren und die Engine optimieren können.

Diese Verbesserungen machen sich auf dem Feld in Form zahlreicher geänderter Animationen bemerkbar, etwa die Art, wie Torhüter sich breitmachen, abwehren und springen, aber auch bei Zweikämpfen in der Abwehr, Ballkontrolle im Mittelfeld, Dribbling und Abschluss von Angreifern und Änderungen bei der Netzanimation nach einem Treffer.

Die Verbesserungen bei den Übergängen zwischen Animationen sorgen auch für eine stärkere Verbindung zwischen Stolpern, Schubsen und Ziehen, wodurch es seltener zu Situationen kommt, wo gepfiffen wird, obwohl sich die Spieler in der 3D-Darstellung sichtbar nicht berührt haben.

Bei allen entscheidenden Momenten kommen nun die neuen Auswahlkriterien zum Tragen, die verschiedene Parameter wie eingehende und ausgehende Geschwindigkeit, Beschleunigung und mehr berücksichtigen.

Nachdem wir unsere eigene Animationspipeline verbessert und das Animationssystem optimiert hatten, konnten wir die Animationsengine beschleunigen und unsere Animationsdaten verkleinern, sodass sie trotz der höheren Qualität nur ein Zehntel des bisherigen Speicherplatzes brauchen. All das hilft, den Datendownload kleiner zu halten.

Änderungen bei Sprache und Teamanweisungen

Wir sehen uns unsere Anweisungen jedes Jahr aufs Neue an, um sicherzustellen, dass wir uns mit dem modernen Fußball mitentwickeln. Dazu sprechen wir auch mit Menschen im echten Sport und lassen uns bei unseren Entscheidungen von deren Expertise anleiten. In FM23 drehen sich die größten Änderungen rund um die Anweisungen für gegnerischen Ballbesitz.

Wir haben die Anweisung für die Pressinglinie geändert, um besser abzubilden, wie Trainer Informationen an ihre Spieler weitergeben. Zuvor gab es hier die Optionen „Höher“ und „Viel höher“, die sich auf Grundausrichtung und Verteidigungslinie eures Teams ausgewirkt haben, was es schwer machte, zu wissen, wo genau euer Team den Gegner jetzt attackieren soll. Jetzt sind die Anweisungen eindeutiger: Tiefer Block, mittlerer Block und hohes Pressing. Das gibt euch ein besseres Verständnis für die Formation eures Teams und spiegelt auch reale taktische Optionen wider.

Mid Block

Außerdem haben wir basierend auf unserer Recherche aktueller Systeme und der Entwicklung der Abseitsregel die Abseitsfalle überarbeitet. Es gibt dabei jetzt zwei neue Anweisungen: Ihr könnt euren Verteidigern sagen, dass sie sich zurückfallen lassen oder die Linie halten sollen. Alle Verteidigungslinien machen beides ohnehin auch automatisch, aber bei engen Situationen kommt diese Anweisung zum Tragen. Wollt ihr, dass euer Team weiterhin aggressiv verteidigt, oder soll es dem Gegner lieber mehr Raum überlassen und dafür hinten dicht machen?

Auch wurde die Verteidigungsbreite durch vier neue Anweisungen ersetzt, die alle dafür sorgen, dass ihr eure defensive Formation in verschiedenen Bereichen des Spielfelds besser aufstellen könnt. Außerhalb eures eigenen Defensivdrittels könnt ihr eurem Team nun die Anweisung geben, Pressingfallen an den Seiten oder im Zentrum aufzuziehen. Das beeinflusst die Art, wie sich euer Team bei gegnerischem Ballbesitz aufstellt und presst und ihr könnt es nutzen, um den Gegner in den gewünschten Bereich des Spielfelds zu zwingen. Bei der alten Verteidigungsbreite ging es darum, Flanken zu verhindern oder den Gegner dazu einzuladen. Jetzt sind das eigene Anweisungen: Ihr könnt euren Spielern sagen, dass sie die Mitte dichtmachen und hereinkommende Flanken verteidigen sollen, oder eure Außenverteidigern anweisen, Flanken gleich im Keim zu ersticken.

Die neuen taktischen Anweisungen in FM23 stärken defensiv orientierte Trainer. Mit den Verbesserungen bei defensiven Grundausrichtungen und Anweisungen im Spiel bildet unsere Match Engine den echten Fußball noch besser ab. Und wir können es kaum erwarten, bis ihr euch in FM23 neuen Herausforderungen stellen könnt.

Folgt uns auf Facebook, Twitter, Instagram und TikTok und bleibt auf dem Laufenden über alle Neuigkeiten zu FM23. In den nächsten Wochen werden noch weitere Features exklusiv für FMFC-Mitglieder enthüllt – darunter Details zu Änderungen bei Datenzentrale und Spielanalysen, wie die Einführung von xA (Expected Assists) in der Reihe.

Weitere neue Funktionen, um euer FM23-Erlebnis zu verbessern

02.11.2022

Gameplay-Upgrades

18.10.2022

Dynamische Trainer-Timeline

30.09.2022

Komm in den Club!
Es lohnt sich.

Werde FMFC-Mitglied und erhalte nicht nur exklusive Feature-Drops und Updates zum Spiel, sondern auch exklusive Belohnungen und Prämien nur für Mitglieder.

Bereits Mitglied? Melde dich an.