NEUIGKEITEN ZUM FOOTBALL MANAGER

06.10.21

Lesezeit : 4 Minutes

Wichtigste Veränderungen für FM22 TOUCH und darüber hinaus

Angesichts der Tatsache, was wir tun und wie wichtig Daten und Recherche in unseren Spielen sind, könnt ihr euch vielleicht denken, dass wir bei Sports Interactive auf jede Menge Daten zurückgreifen, um geschäftliche Entscheidungen zu treffen.

Wir evaluieren unser Angebot an Titeln laufend im Rahmen einer „Kosten-Nutzen-Analyse“. Das heißt, wir sehen uns an, wie viel uns Entwicklung, Qualitätssicherung und Veröffentlichung der einzelnen Versionen kosten und vergleichen das mit dem Umsatz, den sie bringen (plus mögliche weitere Vorteile oder Kosten für unser Unternehmen jenseits des reinen Gewinns oder Verlusts).

Manchmal führt das dazu, dass wir schwierige wirtschaftliche Entscheidungen treffen müssen, von denen wir wissen, dass sie nicht überall auf Zustimmung stoßen werden. Aber wir müssen stets das große Ganze im Blick haben und entscheiden, was für den Großteil unserer Spieler*innen und für uns als Studio am besten ist.

Heute möchte ich Änderungen bei den Formaten ansprechen, in denen Football Manager Touch in diesem Jahr erscheinen wird – bzw. nicht erscheinen wird.

Wichtigste Veränderungen für FM22 TOUCH und darüber hinaus

Aber werfen wir davor noch einen kurzen Rückblick auf die Geschichte dieser Version.

Football Manager Classic, wie die Touch-Variante ursprünglich hieß, wurde als abgespeckter neuer Spielmodus in Football Manager 2013 eingeführt. Damals ergab unsere Marktforschung, dass immer mehr Menschen etwas Unkomplizierteres als das „fette“ FM spielen wollten, das gleichzeitig aber komplexer war als unser damaliges Mobilspiel, Football Manager Handheld (seitdem umbenannt in Football Manager Mobile).

Football Manager Classic wurde erstmals 2014 als eigenständiges Spiel für PlayStation Vita veröffentlicht und lief viel besser als erwartet. Also brachten wir diese Version auch auf andere Plattformen. Im April 2015 erschien sie erstmals für iOS- und Android-Tablets, lief jedoch nur auf den leistungsstärksten Versionen dieser frühen Hardware.

2015 änderten wir den Namen von „Classic“ zu „Touch“ – einerseits, weil die Steuerung stark auf Touchscreens ausgelegt war und andererseits, weil viele unserer Fans beim Namen „Classic“ dachten, es handle sich um eine frühere Version von FM.

2017 wurde Touch als Spielmodus aus dem regulären FM entfernt und erschien als eigenständige Version, nachdem wir es bereits 2016 testweise unabhängig von FM verkauft hatten.

Anfangs war das sehr erfolgreich, doch mit der Veröffentlichung des Spiels auf weiteren Plattformen – wie etwa die Switch-Version 2018 und die letztjährige Xbox Edition, die beide stark auf der Touch-Version aufbauen – und der veränderten Art und Weise, wie Spiele gespielt werden, sind die Verkäufe der Touch-Version für PC, Mac und Tablet deutlich zurückgegangen. Außerdem ist die Entwicklung für Tablets, vor allem für Android, aufgrund der vielen verschiedenen Hardware-Varianten eine echte Herausforderung.

Und angesichts der Pandemie und der dadurch veränderten Arbeitsbedingungen müssen wir auch unsere internen Ressourcen abwägen, sowohl kurzfristig als auch langfristig, wenn wir Entscheidungen über Formate treffen. Ja, ich will einen kleinen Teil von euch gerade schonend auf schlechte Neuigkeiten vorbereiten. Aber wie Roxette im besten Greatest-Hits-Album aller Zeiten gesagt haben: „Don‘t bore us, get to the chorus“. Kommen wir also direkt zur Sache:

Football Manager Touch 2022 wird nur für Nintendo Switch™ erscheinen. Es wird keine Version von Touch für Steam, Epic Store, App Store oder Google Play geben. Aber wer eine schlankere Version von FM auf anderen Systemen als der Switch spielen will, kann das auch weiterhin tun. Sie heißt nur nicht mehr „Touch“.

PC-Spieler*innen können über Microsoft Store oder Game Pass die Xbox Edition spielen und Tablet-Spieler*innen können das Spiel über Microsofts Streamingdienst xCloud auf ihre Geräte streamen (xCloud ist im Game Pass Ultimate-Abo enthalten). Eine Übersicht der verfügbaren Versionen für die einzelnen Plattformen und Dienste findet ihr in der Tabelle unten.

Ein positiver Aspekt von Football Manager Touch, den uns unsere Daten verraten haben, war, dass viele unserer Fans in Touch „reingeschaut“ haben, um den Versus-Modus zu spielen, bei dem sie ihre FM-Mannschaft in direkten Online-Duellen gegen andere Spieler*innen testen konnten. Aufgrund dessen arbeiten wir daran, den Versus-Modus in Football Manager 2022 einzubauen. Das wird jedoch erst Anfang nächsten Jahres geschehen, da dafür einiges an Entwicklungsarbeit nötig ist und wir deshalb nicht die Veröffentlichung des Spiels verschieben wollten.

FM-Versionen aus unserem Angebot zu entfernen, ist nichts, was wir leichten Herzens (oder oft) machen, und wenn, dann tun wir es nur, um für den Großteil unserer Spieler*innen eine Verbesserung herbeizuführen. Ich weiß, dass die Entscheidung, Touch nur mehr für Switch anzubieten, bei einem Teil der FM-Fans nicht so gut ankommen wird. Ich weiß aber auch, dass es das Beste für das Studio und die FM-Community im Allgemeinen ist.

Macht‘s gut!

Miles
 

FM22 Platform Table

KOMM IN DEN CLUB –
ES LOHNT SICH

Werde FMFC-Mitglied und erfahre als Erster von Features und Updates zum Spiel. Außerdem bekommst du an deine Spielvorlieben angepasste Inhalte und exklusive Belohnungen und Prämien nur für Mitglieder.

Bereits Mitglied? Melde dich an.