BYLINE NEWS

15.01.20

Lesezeit: 2 Minutes

Partnervereine richtig nutzen | Wednesday Wisdom

Ob man durch einen gemeinsamen Besitzer zusammenarbeitet oder über andere Wege verbunden ist – es ist immer von Vorteil, wenn man als Club über Partner in der ganzen Welt verfügt. Manche Partnerschaften sind durch fast identische Wappen und Sponsoren offensichtlich, andere liegen womöglich im Verborgenen. Wie sind solche Partnerschaften im Football Manager integriert und welchen Nutzen kann ein Spieler daraus ziehen? @AccordingToFM hat aufgeschlüsselt, wie Vereinspartnerschaften im FM20 funktionieren.

Partnervereine richtig nutzen | Wednesday Wisdom

Um zu entscheiden, wie man seine Partner am besten nutzen kann, lohnt sich zunächst ein Blick auf die bereits vorhandenen Partnerschaften. Gehe dafür auf „Vereinsinfo“ im Seitenmenü und wähle dann oben „Partnervereine“ aus. Dort erfährst du alles über die bereits mit deinem Club verknüpften Vereine.

Watford Affiliated clubs FM20

Was bringen Partnervereine?

Es gibt mehrere Vorteile, die eine Seite durch eine Partnerschaft erhalten kann. Die Entscheidung, welche Option am besten zu deinem Verein und deinen Zielen passt, kann der Schlüssel zum Erfolg sein.

Vorkaufsrecht bei Spielern

Als größerer Verein der Partnerschaft hast du die Möglichkeit, bei jedem Transferangebot für Spieler deines Partners mitzuziehen. Bei einem Verein mit guter Jugendabteilung profitierst du also davon, jedes Angebot für Talente matchen zu können. Danach kannst du mit dem Spieler verhandeln, der Spieler entscheidet jedoch letztlich, zu welchem Verein er möchte.

Spieler verleihen 

Eine Option, die auch in der echten Welt von vielen Vereinen genutzt wird, ist das Ausleihen von Spielern an einen Partnerverein im Ausland oder in einer niedrigeren Liga. Das kann genutzt werden, um jungen Spielern Einsatzzeiten zu verschaffen. Es besteht zwar keine Verpflichtung für euren Partnerverein, diese Spieler auch spielen zu lassen, meistens kann man die Leihspieler dann aber zurückrufen. 

Spieler ausleihen

Andersrum nutzt dieser Deal auch dem kleineren Verein der Partnerschaft. So kann der Kader mit Top-Talenten punktuell verstärkt werden, dazu fallen für diese Spieler keine Kosten an – gut, wenn das Transferbudget knapp ist.

Ausländische Jugendspieler bekommen

Mit einem Partnerverein aus einem anderen Land erhöht sich die Chance, ein Talent in deinen Jugendspielerkandidaten aus diesem Land zu bekommen. Damit könnte womöglich schon früh ein ausländisches Talent in die eigene Jugend aufgenommen werden.

Bekanntheit steigern

Du kannst auch einen Partnerverein aus einem fernen Land akquirieren, um dort die Bekanntheit deines Clubs zu steigern. Das führt zu höheren Einnahmen im Merchandising. Meistens ist Teil dieser Partnerschaft aber ein Freundschaftsspiel bei deinem Partnerverein.

Jährliche Gebühr

Für die meisten Verbindungen ist eine jährliche Gebühr an den kleineren Verein zu entrichten. Wenn du den kleineren Verein der Partnerschaft leitest, kannst du so weitere Einnahmen generieren. Als größerer Verein erhält man in der Regel einen der oben genannten Vorteile.

Es gibt noch viele weitere Vorteile, die durch Partnervereine möglich werden, zum Beispiel das gemeinsame Scouting-Wissen, jährliche Freundschaftsspiele oder die gemeinsame Nutzung von Einrichtungen.

Making a request to add an affiliate club in FM20

Wenn du bei einem Verein anheuerst, vergiss nicht, deine Partnerschaften zu überprüfen und zu analysieren, wie du diese Vereinbarung am besten nutzen kannst. Es lohnt sich, den Vorstand nach einer neuen Partnerschaft zu fragen, auch wenn man ihn dafür manchmal überzeugen muss. Wenn der Vorstand euch vertraut, habt ihr auch manchmal die Möglichkeit, euren neuen Partner selbst vorzuschlagen.