10 Transfers, die ihr im Januar vielleicht verpasst habt

Ihr habt vielleicht den Eindruck, dass das diesjährige Januar-Transferfenster abgesehen vom letzten Tag recht ruhig verlaufen ist. Allerdings gab es doch einige echt clevere Transfers, darunter auch Verpflichtungen, die vom FM-Team definitiv einen Daumen nach oben bekommen. Hier haben wir eine Liste unserer 10 liebsten Transfers, die ihr möglicherweise verpasst habt. Im großen Winter-Update von FM22 habt ihr die Gelegenheit, all diese Spieler mit ihren neuen Vereinen ganz nach oben zu führen.

10 Transfers, die ihr im Januar vielleicht verpasst habt

Ricardo Pepi zu Augsburg

Okay, dieser Transfer lief nicht wirklich unter dem Radar. Immerhin hat Augsburg so tief wie noch nie in die Tasche gegriffen, um Ricardo Pepi vom FC Dallas loszueisen. Aber zu Beginn dieser Liste müssen wir einfach über eines unserer liebsten Wunderkinder in FM22 sprechen. 

Mit 13 Toren in 31 Spielen für Dallas in der letzten Saison und dem Durchbruch in der US-Nationalmannschaft hat es der 19-jährige Pepi auf die Zettel vieler europäischer Topclubs geschafft.  

Die Augsburger haben in dieser Bundesligasaison so ihre Probleme und jetzt ruhen ihre Hoffnungen auf Pepi und der Schnelligkeit, Raffinesse und Abschlussstärke, die er bereits bewiesen hat. Können der FC Augsburg und ihr dafür sorgen, dass er sein volles Potenzial auf den Platz bringt?

Ricardo Pepi

Daryl Dike zu West Bromwich Albion

Pepi war nicht der einzige US-Nationalspieler, der im Januar aus der MLS nach Europa gewechselt ist. Auch Daryl Dike ging von Orlando City zu West Bromwich Albion. 

Der 21-Jährige hat bereits Erfahrung in der EFL gesammelt, wo er als Leihspieler bei Barnsley mit neun Treffern in 19 Einsätzen seinen Anteil daran hatte, dass der Verein es auf einen Playoff-Platz schaffte.

Die Baggies haben ihren aktuellen Spielstil zum großen Teil auf die Verpflichtung des schnellen, physisch starken und instinktiven Torjägers Dike ausgelegt. Und nachdem der Transfer nun geklappt hat, hofft West Brom, dass Dike ähnlich einschlagen wird wie in Barnsley und mithelfen kann, den sofortigen Wiederaufstieg zu sichern. 

Jonas Wind zum VfL Wolfsburg

Von einem Verein, der sich das letzte fehlenden Puzzlestück für seine Offensive gesichert hat, kommen wir zu einem, der seine Sturmreihe im Januar komplett ausgetauscht hat.

Der VfL Wolfsburg hat in dieser Saison große Probleme und steht mir dem aktuell schlechtesten Angriff der Bundesliga nur knapp vor den Abstiegsplätzen. Jetzt hofft der Verein, dass der neu vom FC Kopenhagen verpflichtete dänische Stürmer Jonas Wind hier ein wenig Abhilfe schaffen kann.

Mit seiner Größe und Präzision wirkt der 23-Jährige prädestiniert als Stoßstürmer im neuen Wolfsburger Angriff. Ihm zur Seite stehen Veteran Max Kruse und der aufregende junge linke Mittelfeldspieler Kevin Paredes, der neu von D.C. United aus der MLS verpflichtet wurde.

Lee Dong-Jun zu Hertha BSC

Auch Hertha BSC hat sich im Ausland nach Verstärkung umgesehen und den südkoreanischen Flügelspieler Lee Dong-Jun verpflichtet, der ihnen im letzten Drittel mehr Optionen geben soll, um noch einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu erreichen.

Der 24-Jährige kann sowohl an vorderster Front als auch am Flügel spielen. In der letzten Saison erzielte er in der K-League in 28 Spielen 11 Tore für Ulsan Hyundai. Zwar könnte es ein wenig dauern, bis er sich an die Anforderungen in der Bundesliga gewöhnt hat, doch unserer Meinung nach kann der Südkoreaner eines der Schnäppchen dieses Transferfensters sein. 

Jonathan Ikone zur Fiorentina

Die Fiorentina hat ihre Sturmreihe diesen Januar ebenfalls kräftig durchgewechselt: Sie ließ ihren Topscorer für eine Rekordsumme ziehen und holte als Ersatz Arthur Cabral und Jonathan Ikone. Besonders letztere Verpflichtung finden wir spannend.

Ikone ist ein linksfüßiger Flügelspieler und trickreicher Dribbler, der am liebsten von rechts in die Mitte zieht. Seine erste Saisonhälfte beim französischen Meister Lille war zwar nicht besonders produktiv, doch in den letzten beiden Jahren hat er 21 Torbeteiligungen vorzuweisen. Wenn er zu dieser Form zurückfinden kann, sollte er in der italienischen Liga sofort einschlagen. 

Fiorentina Tactics

Hatem Ben Arfa zu Lille

Wann immer Hatem Ben Arfa den Verein wechselt, sind wir versucht, ihn in Artikeln wie diesem aufzunehmen. Immerhin ist er einer der talentiertesten Spieler seiner Generation, bei dem man immer das Gefühl hat, dass er aus verschiedenen Gründen nie geschafft hat, sein volles Potenzial abzurufen.

Der 34-jährige Ben Arfa hat seit seinem Abschied von Girondins de Bordeaux letzten Mai kein Spiel mehr in den Beinen. Doch jetzt hat Lille ihn in der Hoffnung geholt, dass der Veteran helfen kann, aus dem Tabellenmittelfeld noch in die Europapokalränge zu kommen.

Er wird wohl ein wenig Zeit brauchen, um wieder in Topform zu kommen. Aber könnt ihr alles aus ihm herauskitzeln und dafür sorgen, dass er gegen Ende seiner Karriere im Norden Frankreichs nochmal richtig aufblüht?

Ligue 1 Table

Marvin Friedrich zu Borussia Mönchengladbach

Marvin Friedrich, der bei Union Berlins bemerkenswertem Höhenflug in den letzten vier Jahren eine zentrale Rolle gespielt hat, war einer von mehreren Verteidigern, die Anfang 2022 den Verein gewechselt haben. In seinem Fall ging es ein Stück nach Westen zu Borussia Mönchengladbach.

Friedrich bringt alle Eigenschaften mit, die ein dominanter Innenverteidiger braucht: Er ist groß, mit seiner Kopfballstärke bei Standards torgefährlich, recht mobil, konzentriert und kann lange Bälle nach vorn spielen. 

Er ist außerdem ein natürlicher Anführer, um den herum ein erfolgreiches Team aufgebaut werden kann. Kann er euer Dreh- und Angelpunkt beim erfolgreichen Versuch werden, die Dominanz von Bayern München an der Spitze der Bundesliga zu durchbrechen? 

Marvin Friedrich

Jonathan Panzo zu Nottingham Forest

Als Absolvent einer der besten Akademien in England wurde Jonathan Panzo von Insidern sehr hoch gehandelt und war in früheren Football Manager-Versionen sogar ein Wunderkind.

Sein großer Wechsel nach Frankreich als Teenager ging nie so richtig auf, doch jetzt wurde der 21-Jährige Linksfuß gemeinsam mit Steve Cook, dem Kanadier Richie Laryea und Stürmer Sam Surridge von Nottingham Forest verpflichtet, um den Verein in die Playoff-Plätze zu bringen. 

Und dieser Wechsel scheint die perfekte Gelegenheit für den ehemaligen englischen Jugendnationalspieler, um endlich sein volles Potenzial abzurufen – entweder in seiner Stammrolle als Innenverteidiger oder aushilfsweise als linker Außenverteidiger.

Matt O'Riley zu Celtic

Celtic spielt in dieser Saison ausgezeichneten Fußball und nach einigen spannenden Januartransfers könnte das Team sogar noch besser werden. 

Reo Hatate, Yosuke Ideguchi und Daizen Maeda ergänzen die japanische Fraktion, doch die für uns spannendste Neuverpflichtung ist der offensive Mittelfeldspieler Matt O’Riley. 

Der 21-Jährige ist bereits seit einigen Jahren ein FM-Wunderkind und in der ersten Saisonhälfte hat er mit fünf Vorlagen und sieben Toren in 26 Spielen für MK Dons in der Sky Bet League One gezeigt warum. Bei einem der legendärsten schottischen Vereine kann er nun mit David Turnbull und Kyogo Furuhashi eine vielversprechende Kreativabteilung bilden. 

Wenn ihr eine Taktik findet, die mit allen dreien funktioniert, habt ihr ein Celtic-Team, das die schottische Liga dominieren und auch in Europa mithalten kann.

Tony Watt von Motherwell zu Dundee United

Zum Abschluss haben wir noch einen Spieler mit einem ganz besonderen Bezug zu uns.

Der selbsternannte FM-Fan Tony Watt galt als Wandervogel, bevor er einige Jahre bei Motherwell verbracht hat. Auch wenn er anfangs nicht zu den Topscorern gehörte, hat er hart gearbeitet und eine wichtige Rolle in Motherwells Spiel eingenommen. In dieser Saison hat er sich nochmals gesteigert und wettbewerbsübergreifend in 24 Spielen 10 Mal getroffen.

Diese Form wurde jetzt mit dem Wechsel zu Dundee United belohnt, das diese Saison mit dem jungen Manager Tam Courts für Furore sorgt. Könnt ihr es ihm nachmachen und vielleicht sogar noch eins draufsetzen und mit einem FM-Fan an vorderster Front das Glasgower Duo an der Tabellenspitze fordern? Das wollt ihr doch garantiert. 

Tony Watt

Wir hoffen, unsere Liste mit spannenden Januartransfers hat euch gefallen. Natürlich gab es noch eine Menge weiterer Wechsel, die es nicht in die Liste geschafft haben. Wir freuen uns darauf, wenn ihr die Gelegenheit habt, sie in unserem großen Winter-Update selbst zu entdecken und das meiste daraus zu machen. Denkt daran, dass ihr im brandneuen Versus-Modus exklusiv für FMFC-Mitglieder Teams jederzeit in einem Spiel ausprobieren könnt, um zu sehen, ob sie längerfristig das Richtige für euch sind.

Komm in den Club!
Es lohnt sich.

Werde FMFC-Mitglied und erhalte nicht nur exklusive Feature-Drops und Updates zum Spiel, sondern auch exklusive Belohnungen und Prämien nur für Mitglieder.

Bereits Mitglied? Melde dich an.