BYLINE NEWS

18.06.19

Lesezeit: 3 Minutes

Macht eure Spieler vielseitig | Wednesday Wisdom

Heute kommen unsere Mittwochsweisheiten von @FM_Grasshopper, der uns verraten will, wie wir unsere Spieler vielseitiger machen, um in allen Bereichen des Spielfelds das Meiste aus ihnen herauszuholen. 

Wenn ihr das Zeug habt, selbst Mittwochsweisheiten zu verfassen, meldet euch unter byline@sigames.com. 

Macht eure Spieler vielseitig | Wednesday Wisdom

Manchmal hat man mit einer Verletzungsmisere oder niedrigem Budget zu kämpfen – in Football Manager 2019 wirkt ein vielseitiges Team dann Wunder, die Krise zu überstehen und eure Ressourcen bestens zu nutzen. Die neuesten Mittwochsweisheiten beleuchten also die Neuzuweisung von Spielerpositionen und wie dies eurem Verein hilft, besser mit Ressourcen umzugehen und erweitern eure Möglichkeiten bei der Spielerentwicklung in Football Manager.

Wie man Vielseitigkeit bewertet
Anfängliche Position und Rolle

Wenn ich entscheide, ob ein Spieler neu trainiert werden kann, weg von seiner natürlichen Position, sehe ich mir zuerst an, wie vielseitig er ist. Vielseitigkeit bestimmt, wie gut ein Spieler sich auf einer anderen Position schlägt, und wie schnell er sich an eine neue Position oder Rolle gewöhnt.

Besonders gut kann man die Vielseitigkeit eines Spielers in seinem Profil bewerten – je mehr Positionen er spielt, desto vielseitiger ist er:

Kai Havertz Football Manager

Rollenbasierte Attribute

Wenn man sich im Spieler-Bildschirm die Übersicht oder die Attribute ansieht, haben wir einige Optionen, um die wichtigsten und die vorteilhafteren Attribute der mehr als 40 Spielerrollen in Football Manager anzusehen. Auf diese Weise sieht man schnell, ob ein Spieler übertragbare Attribute besitzt und eine neue Rolle im Team übernehmen kann.

De ligt FM19 profile

Was man bei einer Änderung der Position bedenken sollte
Gibt es eine freie Stelle im Team? 

Können wir dem Spieler in seiner neuen Position genug Zeit widmen?

Diese Fragen klingen vielleicht simpel, aber einer der wichtigsten Faktoren für den erfolgreichen Wechsel einer Position ist Spielzeit. Vielleicht trifft der Spieler fragwürdige Entscheidungen, bis er sich mehr an seine Position gewöhnt, aber langfristig ist es das wert, da sich nur so seine Rollenkompetenz steigert. Je vielseitiger ein Spieler ist, desto wertvoller ist er nicht nur für dein Team, sondern auch auf dem Transfermarkt.

Spieleralter 

Es ist auch wichtig, das ein Wechsel der Position etwas Potential erfordert – ihr müsst also im Auge behalten, ob ein Spieler das Potential hat, sich zu verbessern. Das erfahren wir am einfachsten, indem wir uns das Stern-Bewertungssystem von Football Manager ansehen. Hat der Spieler sein potenzielles Können erreicht? Oder kann er noch ein paar Sterne füllen?

Persönlichkeit und Trainingsbewertungen

Es gibt da ein nettes Zitat, dass ich gerne benutze: "Harte Arbeit schlägt Talent, wenn Talent nicht hart arbeitet". Neue Positionen und Training allgemein hängen von der Geisteshaltung eines Spielers ab. Diese beeinflusst, wie hart er trainiert und wie gut er sich an eine neue Position gewöhnt. Konzentriert euch also auf Spieler mit hohem Professionalismus oder Perfektionismus.

Wenn ihr noch immer etwas zögerlich seid, eine Bitte um Training durchzuwinken, macht es FM19 noch einfacher, wie gut ein Spieler trainiert – Trainingsbewertungen sei Dank. Es lohnt sich also, diese Punkte von Zeit zu Zeit anzusehen, um einschätzen zu können, wie hart ein Spieler trainiert.

David Neres Training Report

Eine Anleitung zum Umtrainieren

Wenn wir all das beachten, wie trainieren wir unsere Spieler in Football Manager 2019 dann um? Das ist eigentlich ganz einfach: Ruft den Trainingsbildschirm eines Spielers auf und wählt die entsprechende Position, Rolle oder Zuweisung aus. Dadurch beginnt er, an den für diese Rolle nötigen Attributen zu arbeiten, wenn eine Trainingssession ihm erlaubt, seine individuellen Ziele anzugehen.

Ihr seht seinen Fortschritt im Verlauf der Kampagne im Spielerprofil oder den Trainingsbildschirmen, aber denkt daran: Es kann mehrere Monate dauern und hängt stark vom jeweiligen Spieler ab.

Ich habe beispielsweise einen Spielstand, in dem ich einen Neuling aus dem zentralen Mittelfeld genommen und als Außenverteidiger ausgebildet habe. Nach drei Monaten war er mies, nach sechs war er mittelmäßig, aber ich bin mir sicher, dass er mit etwas mehr Zeit herausragend werden kann. Der Vorgang kann recht lange dauern, ist aber gerade deshalb sehr lohnend. Das ist ein großartiger Teil von Football Manager und ein weiterer Aspekt des Spiels, in dem wir die volle Kontrolle haben. Außerdem spart man damit teilweise echt Geld ...

Viel Glück,

FM Grasshopper.