15.05.20

Lesezeit: 3 Minutes

Sechs Bundesliga-Stars, die beim Neustart die Kontrolle übernehmen

Die Bundesliga ist zurück!

Diese Saison ist bereits eine der intensivsten und dramatischsten Spielzeiten der letzten Jahre. Fünf Mannschaften kämpfen um den Titel. Große Namen kämpfen gegen den Abstieg. Nun folgen sieben Wochen, in denen alles entschieden wird.

Der pulsierende, offensive Fußball der Bundesliga wird durch die explosiven, jungen Talente garniert, die sich hier mit den Top-Stars messen. Diese Youngster werden die Chance haben, über das Schicksal ihrer Mannschaft mitzubestimmen. Hier sind sechs, die du nicht aus den Augen verlieren darfst.

Sechs Bundesliga-Stars, die beim Neustart die Kontrolle übernehmen

Erling Haaland | Borussia Dortmund

Mit wem sonst sollten wir beginnen. Dieser Junge hat die Fußballwelt im Sturm erobert, spätestens seit seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Winter. 

Unter den FM-Fans ist er natürlich schon seit ein paar Jahren bestens bekannt. Wenn du bisher noch nicht versucht hast, Haaland zu verpflichten, solltest du dich besser sofort an die Arbeit machen, denn: Dieser Junge schießt Tore. Aktuell schießt er mehr als nur ein Tor pro Spiel im Schnitt, er muss aber auf diesem Niveau weitermachen, wenn Dortmund den Rückstand von vier Punkten auf den FC Bayern aufholen will.

Der BVB hat direkt ein saftiges Auftaktprogramm mit dem Revierderby gegen den FC Schalke 04 und dem kurz darauffolgenden Spitzenspiel gegen die Bayern. Haaland hat aber bereits gezeigt, dass er trotz seines noch jungen Alters auf höchstem Niveau mitspielen kann. Seine Schnelligkeit, seine Technik und sein Abschluss machen jeder Abwehr zu schaffen. Wenn Dortmund zum ersten Mal seit acht Jahren die Schale holen will, braucht es Haaland als Glücksbringer.

Alphonso Davies | FC Bayern München

Ein Mann, der sein Bestes geben wird, um den Dortmunder Titelgewinn zu verhindern, ist der kanadische Nationalspieler der Bayern, Alphonso Davies. Ein paar Leute waren verdutzt, als der Rekordmeister einen zweistelligen Millionenbetrag für ihn an die Vancouver Whitecaps bezahlten, aber mittlerweile erscheint dieser Deal nach seinen gezeigten Leistungen wie ein richtiges Schnäppchen. Vor der Unterbrechung zeigte er einige hochkarätige Leistungen als linker Außenverteidiger, zu dem er in dieser Spielzeit umgeschult wurde. Er hat seinen ausgeprägten Offensivdrang aber behalten und kann dies mit einem Tor und drei Vorlagen in der Liga belegen.

Alphonso Davies

Davies‘ herausragende Eigenschaften sind seine Schnelligkeit und sein gutes Dribbling, was ihn bei Kontersituationen zu einer großen Gefahr macht. Die Bayern haben ein kleines Polster auf die Konkurrenten im Kampf um den Titel, mit einem dynamischen und verlässlichen Spieler wie Davies wird es auch schwierig sein, den Abstand auf den Rekordmeister noch aufzuholen.

Marcus Thuram | Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach war das Überraschungsteam der Anfangsphase der Saison, einen Großteil der Hinrunde grüßten die Fohlen von ganz oben. Ihr dynamischer, offensiver Angriffsstil passt perfekt zu Marcus Thuram, der im vergangenen Sommer an den Niederrhein wechselte. Marcus, der Sohn vom legendären französischen Nationalspieler Lillian Thuram, machte seinem Nachnahmen alle Ehre und zeigte vor der Winterpause starke Spiele, in denen er sechs Tore erzielte und gemeinsam mit Breel Embolo und Alassane Plea ein starkes Trio bildete. 

Thurams Form nahm in der zweiten Saisonhälfte leicht ab, was aber zum Teil auch der gezwungenen Rotation bei den Gladbachern geschuldet war. Die erzwungene Pause könnte Thuram aber gutgetan haben. Gladbach hat nur sechs Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze, wenn Thuram die Form der Hinrunde wieder aufrufen kann, könnte Gladbach vielleicht noch ein kleines Wörtchen um den Titel mitreden.

Timo Werner | RB Leipzig

Timo Werner spielt wohl die Saisons seines Lebens. Mit 21 Toren ist er Top-Torschütze und der wohl wichtigste Mann von RB Leipzig. Nur Bayerns Robert Lewandowski erzielte in der aktuellen Saison mehr Tore als er. Werner verfügt über eine großartige Kombination aus technischen und physischen Eigenschaften, einschließlich seiner Schnelligkeit und seines Abschlusses, die ihn zu einem perfekten Beispiel für einen Pressenden Angreifer machen. 

Timo Werner

Es ist keine Überraschung, dass ihn die besten Mannschaften Europas locken, aber mit Leipzig hat Werner noch einen Job zu erledigen. 

Die Roten Bullen liegen auch dank dem Trainer-Shootingstar Julian Nagelsmann nur fünf Punkte hinter der Tabellenspitze auf dem dritten Platz. Leipzig hat auch ein vergleichsweise einfaches Restprogramm, aus der Top-6 trifft man nur noch auf Borussia Dortmund. Mit Werner als Leitfigur könnte Leipzig Bayerns größter Konkurrent um den Titel werden.

Milot Rashica | SV Werder Bremen

Es ist eine sehr schwierige Saison für den SV Werder Bremen, der nicht in der Lage war, die gute Form der Vorsaison zu bestätigen. Derzeit liegt der Club auf dem 17. Platz und steht vor der Herausforderung, zum ersten Mal seit über 40 Jahren nicht die höchste Spielklasse zu halten.

Ein Lichtblick für Werder ist der 23-jährige offensive Mittelfeldspieler Milot Rashica. Der Kosovare könnte die Fortführung der Liste von Spielmachern sein, die der SV Werder in den letzten Jahren entwickelt hat. Mit sieben Toren und vier Assists in 20 Spielen ist Rashica der Katalysator für die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Seine Schnelligkeit erlaubt es ihm, Räume zu finden und seine technischen Stärken zu zeigen. Rashica wird beim Kampf um den Klassenerhalt eine Schlüsselrolle einnehmen.

Kaan Ayhan | Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf liegt zwar auf Platz 16, das spiegelt aber nur bedingt die guten Leistungen von Kaan Ayhan wider. Der Innenverteidiger ist zum Führungsspieler des Vereins gereift und hat diese Rolle durch einige gute Leistungen gefestigt. Mit zwei Toren und drei Vorlagen zeigte er auch seine offensive Gefahr. Er ist stark in der Luft und eine Bedrohung bei Standards.

Ayhan

Düsseldorf ist in einer guten Position, um den direkten Abstieg zu vermeiden, vier Punkte liegt Fortuna vor Bremen. Bremen hat aber ein Spiel weniger und die Fortuna muss noch gegen Dortmund, Bayern und Leipzig ran. Deshalb wird es mehr denn je von Kaan Ayhan abhängen, um die Klasse zu erhalten.


Mit geringen Abständen an der Spitze und im Tabellenkeller werden diese sechs Spieler in den nächsten Wochen gefordert sein. Das solltest du definitiv nicht verpassen.

KOMM IN DEN CLUB
ES LOHNT SICH

Als FMFC-Mitglied erfährst du als Erster von Features und Updates zum Spiel. Außerdem erhältst du speziell an deine Spielvorlieben angepasste Inhalte und exklusive Belohnungen und Prämien nur für Mitglieder.

Melde dich jetzt an und habe die Chance, jede Woche bis zum Ende der Saison ein FMFC-Trikot zu gewinnen.

Bereits Mitglied? ANMELDEN