26.12.19

Lesezeit: 4 minutes

Wunderkinder der 2. Bundesliga im Fokus

Seit vielen Spielzeiten ist die 2. Bundesliga ein Sprungbrett für junge Nachwuchstalente, Spieler wie Leon Goretzka, Kevin Volland, Die Bender-Zwillinge oder Joshua Kimmich gingen in der 2. Bundesliga ihre ersten Schritte auf dem Weg zum Nationalspieler. Auch in dieser Saison spielen wieder zahlreiche Talente im Unterhaus. Wir haben uns angeschaut, welche Spieler in der Hinrunde überzeugen konnten und wer noch Potenzial hat, in der Rückrunde zu glänzen. Hier ist unsere Aufstellung, die sowohl auf realen Leistungen als auch auf der renommierten Football-Manager-Datenbank basiert.

Wunderkinder der 2. Bundesliga im Fokus

Gregor Kobel – VfB Stuttgart

Die Leihgabe der TSG Hoffenheim stand in 15 der 18 bisherigen Partien auf dem Platz und machte seine Sache meist ordentlich. Lediglich beim Auswärtsspiel gegen den HSV sah er bei der 2:6-Niederlage – ähnlich wie der Rest seines Teams – unglücklich aus. Vier Mal blieb er bisher ohne Gegentor. In den letzten drei Spielen jedoch nur noch auf der Bank – wie geht es mit ihm weiter?

Rolle: Mitspielender Torwart

Nennenswerte Attribute: Herauslaufen, Nervenstärke, Sprungkraft

Felix Agu – VfL Osnabrück

Der VfL Osnabrück spielte für einen Aufsteiger eine starke Hinrunde – Anteil daran hat auch Außenverteidiger Felix Agu. Der 20-Jährige, der in Osnabrück geboren wurde und dort zum Profi reifte, stand in zwölf Partien auf dem Platz und legte fünf Tore auf. Dazu debütierte der Verteidiger mit nigerianischen Wurzeln für die deutsche U21-Nationalmannschaft. 

Rolle: Außenverteidiger

Nennenswerte Attribute: Grundfitness, Antritt, Aggressivität

Kevin Ehlers – SG Dynamo Dresden 

Dynamo Dresden hat keine gute Hinrunde gespielt, Innenverteidiger Kevin Ehlers ist aber ein Hoffnungsschimmer. Der erst 18-Jährige ist einer der wichtigsten Spieler seines Teams: Wenn er fit war, stand er fast immer in der Startelf.

Rolle: Ballspielender Verteidiger 

Nennenswerte Attribute: Nervenstärke, Mut, Zielstrebigkeit 

Rick van Drongelen – Hamburger SV

Mit erst 21 Jahren übernimmt Rick van Drongelen Verantwortung beim HSV – in Abwesenheit von Aaron Hunt trägt der Niederländer regelmäßig die Kapitänsbinde. Nach gutem Saisonstart verschlechterten sich die Leistungen in den letzten Wochen. Van Drongelen muss in der Rückrunde wieder an sein Leistungsniveau herankommen, um im Aufstiegskampf die Stütze zu sein, die er sein kann. 

2.Bundesliga bravery attributes

Rolle: Ballspielender Verteidiger 

Nennenswerte Attribute: Zielstrebigkeit, Mut, Kraft 

Borna Sosa – VfB Stuttgart

Der kroatische Linksverteidiger hat keine einfache Hinrunde hinter sich: Am vierten Spieltag sah er Gelb-Rot, Zwischenzeitlich fiel er nach einer Gehirnerschütterung lange aus. Sosa spielt bislang unter seinen Möglichkeiten – seit dem 3. Spieltag durfte er nur einmal über 90 Minuten ran. Das Potenzial hat er jedoch allemal.

2.Bundesliga attributes composure

Rolle: Außenverteidiger

Nennenswerte Attribute: Nervenstärke, Teamwork, Schnelligkeit

Linton Maina – Hannover 96

Einer der talentiertesten Spieler der 2. Bundesliga. Der Außenspieler fiel vom 5. Bis zum 13. Spieltag verletzungsbedingt aus, scheint aber unter dem neuen Trainer eine wichtige Rolle zu spielen. Mit seinem ersten Treffer beim wichtigen 1:0-Sieg gegen St. Pauli auch endlich in den Statistiken zu finden. Wenn er von Verletzungen verschont bleibt, könnte er in der Rückrunde aufblühen.

Rolle: Flügelspieler

Nennenswerte Attribute: Beweglichkeit, Flair, Übersicht

Adrian Fein – Hamburger SV

Nicht nur der Hamburger SV wird sich freuen, dass Adrian Fein in dieser Saison in seinen Reihen steht. Auch der FC Bayern, von dem Fein ausgeliehen ist, wird sich über die starken Leistungen des zentralen Mittelfeldspielers freuen. Ballsicherheit, Übersicht und starke Pässe zeichnen den 20-Jährigen aus. In den letzten Wochen jedoch wie der Rest des Teams mit Problemen.

Rolle: Zurückgezogener Spielmacher

Nennenswerte Attribute: Nervenstärke, Balance, Technik

Niklas Dorsch – 1. FC Heidenheim

Auch Niklas Dorsch hat eine Bayern-Vergangenheit, steht aber fest in Diensten des 1. FC Heidenheim. Dort ist er als Mittelfeldmotor mitverantwortlich für die hervorragende Hinrunde seines Teams. Vielleicht gelingt ihm mit dem FCH auch in der Rückrunde die ein oder andere Überraschung – vielleicht kann der Club mit ihm sogar ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden.

Rolle: Zurückgezogener Spielmacher

Nennenswerte Attribute: Teamwork, Nervenstärke, Passen

Makana Baku – Holstein Kiel

Die 21-jährige Flügelflitzer pendelt meist zwischen Startelf und Ersatzbank – zeigt teils gute Leistungen, hat aber auch noch Steigerungspotenzial. Mit 4 Toren in 15 Spielen hat Baku nach seinem Wechsel aus Großaspach dennoch gezeigt, dass er in die 2. Bundesliga gehört. In der Rückrunde muss er vor allem an seiner Konstanz arbeiten.

Rolle: Flügelspieler

Nennenswerte Attribute: Grundfitness, Beweglichkeit, Flair

Nicolás González – VfB Stuttgart

Der Argentinier kam vor einem Jahr für viel Geld zum VfB, ähnlich wie der Rest des Teams schwanken seine Leistungen jedoch. Nach drei Toren in seinen ersten vier Einsätzen gelangen ihm seit dem 6. Spieltag nur noch zwei Treffer. Mit einem Tor und einer Vorlage gegen Hannover vielleicht der Schritt in die richtige Richtung.

Rolle: Pressender Stürmer

Nennenswerte Attribute: Kopfballtechnik, Zielstrebigkeit, Einsatzfreude

Silvère Ganvoula – VfL Bochum

Der VfL Bochum steckt im Abstiegskampf, das liegt jedoch wahrlich nicht an Ganvoula. Der kongolesische Mittelstürmer wurde nach seiner Ausleihe fest verpflichtet und ist gewissermaßen die Lebensversicherung der Bochumer. Der großgewachsene Stürmer war fast an der Hälfte aller Treffer seines Clubs beteiligt, traf zehn Mal selbst und legte fünf weitere vor.

2.Bundesliga strength attributes FM20

Rolle: Zielspieler

Nennenswerte Attribute: Kraft, Sprunghöhe, Geschwindigkeit

Auf dem Radar:

Weitere erwähnenswerte Talente sind unter anderem St. Paulis Viktor Gyökeres, Bella-Kotchap von Bochum oder auch Salih Özcan von Holstein Kiel. Stuttgarts Orel Mangala hat ähnlich wie Hannovers Muslija großes Verbesserungspotenzial im Mittelfeld ihres Teams. Wir hoffen, dass diese Spiele in der Rückrunde für Schlagzeilen sorgen. 

Behaltet diese Talente sowohl im echten Leben als auch im FM20 im Auge, es könnte sich lohnen, einen Scout nach diesen Spielern auszusenden…